Ausbildungen
Ausbildung zum Coach

Jetzt bewerben
Zum Infoabend anmelden
Scroll
Scroll

Daten

Nächster Lehrgangsstart
Jänner 2020
Modus
berufsbegleitend
Ort
Heiligenkreuz oder Wien
Voraussetzungen
Der Basis-Lehrgang ist die einmalige Voraussetzung für jeden weiteren Aufbaulehrgang.
Dauer
1 Semester
Abschluss
Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer erhalten ein Zertifikat als „Professional Coach“.

REVIVE gewährleistet zusätzlich:
  • Prüfungs- und Zertifizierungsverfahren nach ISO17024
  • Zertifizierung als Coach
Kosten
Die Sicherstellung unserer hohen Qualität in Verbindung mit persönlicher Betreuung und Begleitung durch begrenzte Teilnehmerzahl von max. 15 TeilnehmerInnen ist in Verbindung mit einer qualitätsbasierten Preisbildung zu sehen:

3.865 € exkl. MwSt. pro Teilnehmer für 1 Semester
644 € exkl. MwSt. pro Teilnehmer für 1 Monat
Zum Infoabend anmelden

Haben Sie Fragen?

Katharina Schmolmüller
KATHARINA T. SCHMOLMÜLLER, BED MSC
katharina.schmolmueller@revive.co.at
+43 676 7603219
Jetzt bewerben

Teilnehmer/Innen sprechen

Ich bin sehr froh, dass ich den Aufbaulehrgang absolviert habe. Diese Ausbildung war für mich sehr lehrreich und ich habe mich persönlich weiterentwickelt.
Ich möchte mich hiermit bei Frau Katharina Schmolmüller herzlich für ihren Einsatz, ihr kompetentes Trainerverhalten, ihre Überzeugungskraft, ihr forderndes und förderndes Engagement und für ihre Geduld bedanken. Für mich ist dieser Aufbaulehrgang erst der Anfang eines Weges, den ich sehr gerne noch weiter gehen möchte.
Ich bereue es in keinster Weise, den Aufbaulehrgang in Angriff genommen zu haben und bin froh, in so einem Team angekommen zu sein und während all dieser Monate von Fr. Schmollmüller geführt und auch gefordert worden zu sein!
Das Fachwissen der Lehrgangsleitung ist exzellent. Dir, liebe Kati, ist es gelungen mich in deinen Bann zu ziehen, du hattest immer meine vollste Aufmerksamkeit. Du hast mit deiner bewundernswerten Rhetorik, mit viel Feingefühl für die einzelnen Persönlichkeiten immer ausgezeichnet präsentiert und wenn nötig flexibel genug gehandelt.
Die Ausbildung übertraf meine Erwartungen bei weitem. Es war eine angenehme und interessante Mischung aus theoretischen Inhalten und praktischen Übungen in denen ich oft emotional angesprochen wurde.
Kati Schmolmüller schafft es mit fachlicher Kompetenz und treffenden, detailreichen Formulierungen Dinge exakt auf den Punkt zu bringen. Natürlich ist sie nicht nur Vortragende: Als Beraterin und Therapeutin mit langjähriger Praxis lässt sie ihre Berufserfahrung immer wieder derart in die Seminare einfließen, dass man ihre Begeisterung und Energie förmlich spüren kann. Ihre Seminare sind manchmal fordernd und anstrengend, dafür aber inspirierend und niemals langweilig!

Wir grenzen uns bewusst ab! Die Sicherstellung hoher Qualität in Verbindung mit persönlicher Betreuung und Begleitung ist nur durch eine begrenzte Teilnehmerzahl von max. 15 TeilnehmerInnen gewährleistet!

Lehrgangsinhalte und Lehrgangsziele, Schwerpunktsetzungen

Im Mittelpunkt des Lehrganges steht das gezielte kommunikative Verhalten und Handeln auf der Grundlage von wissenschaftlichen und in der Praxis erprobten Theorien, Modellen und Konzepten.

Feedbackmodelle, Fremdbild-Selbstbild Gegenüberstellung, die Differenz als Lernfeld, Rollenübungen, Verhaltens-, Analyse- und Ablauf-Modelle, Einteilungs- und Deutungsschemata, Tests sowie im Lehrgang verwendete und in der jeweiligen Praxis einsetzbare “Tools” seien hier beispielhaft aus der Vielzahl herausgegriffen.

Der Lehrgang Coaching greift auf ein Bündel unterschiedlicher aber einander ergänzender theoretischer und methodischer Ansätze zurück, z.B. 

  • Soziologische Systemtheorie nach Luhmann
  • Kybernetik nach Norbert Wiener (Heinz von Foerster, Ernst von Glasersfeld, etc.)
  • Kommunikationspsychologie (Watzlawick, Schulz von Thun etc.)
  • Systemische Kommunikation + Coaching (Kieler Beratungsmodell, etc.)
  • etc.

Die Aneignung von adäquaten Einstellungen, Methoden und Instrumenten zur Umsetzung kommunikativer Vorhaben ist von zentraler Wichtigkeit. Die so zusätzlich erworbenen „Social Skills“ können in Coaching-Situationen erfolgreich angewandt werden.

Die Umsetzung erfolgt weitgehend interaktiv und durch Erfahrungslernen. Die Gruppe selbst wird zum sozialen Resonanzboden und wichtigen Feedbackgeber. Fallbeispiele aus der jeweiligen Praxis der TeilnehmerInnen werden in den einzelnen Modulen zum Leben erweckt.

Laufende Supervision, die Kombination von Theorie und praktischer Anwendung am konkreten Projekt (Training on the Job, Training near the Job, Training off the Job) stellen eine organische Verschränkung von Theorie, Seminarpraxis und Berufsalltag her.

Die AbsolventInnen des Lehrgangs zeichnen sich durch hohe Kompetenz in Hinblick auf die jeweilige eigene kommunikative Performance aus.

 

Modul

Modulname

Dauer Tage

T14

Assessment

1

T15

Grundlagen des Coachings

2

T16

Coaching: Prozesse & Methoden I

2

T17

Praxis & Selbsterfahrung

2

T18

Coaching: Prozesse & Methoden II

2

T19

Führungskräfte- und Verhandlungscoaching

2

T20

Coaching: Prozesse & Methoden III

2

T21

Qualitätskriterien, Selbstverständnis & Auftragsarbeit

1

ISO

Praxis & ISO Zertifizierung

 1

15

 

Zielgruppen:

  • Interessierte mit akademischem Grad (Bachelor, Master/Magister, Doktorat) bzw. einem abgeschlossenen vergleichbaren Studium
  • Personen, sowohl in Klein- und Mittelbetrieben (KMU) wie auch in Großbetrieben
  • MitarbeiterInnen mit Gestaltungs-, Koordinations- und Führungsaufgaben oder MitarbeiterInnen in reinen Führungspositionen
  • LehrerInnen aller Fächer und Schultypen
  • SozialarbeiterInnen
  • Erwachsenen-BildnerInnen, Jugendgruppen-LeiterInnen
  • Beamte in schwierigen Kommunikationssituationen
  • Führungskräfte mit Teambuilding- und Führungsauftrag
  • MitarbeiterInnen außerschulischer Fördereinrichtungen
  • JungpolitikerInnen mit Kommunikationsauftrag,
  • weiterbildungs- und qualifikationsinteressierte TrainerInnen, Coaches, PsychologInnen und PsychotherapeutInnen
  • Studierende und in Berufsausbildung Befindliche

Zertifizierung:

Die Zertifizierung erfolgt durch folgende Organisationen:

  • REVIVE (Institut für Stressprävention & Arbeitspsychologie), vertreten durch die GF wie auch Lehrgangsleiterin Katharina T. Schmolmüller, BEd MSc

REVIVE gewährleistet zusätzlich:

  • Prüfungs- und Zertifizierungsverfahren nach ISO17024
  • Zertifizierung als Coach

REVIVE (ISA – Institut für Stressprävention & Arbeitspsychologie) ist eine, von der Akkreditierung Austria (BMDW Bundesministerium für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort) akkreditierten Zertifizierungsstelle, zugelassene Ausbildungsstätte für Coaches, gemäß den Anforderungen der ISO 17024. 

  • Die Zertifizierung nach ISO 17024 ist bei REVIVE Lehrgängen Bestandteil des jeweiligen Curriculums. Die AbsolventInnen der REVIVE Lehrgänge erhalten nach erfolgreich bestandener Prüfung und Erfüllung, der im Zertifizierungsprogramm geforderten Zugangsvoraussetzungen, eine Zertifizierung als FachtrainerIn oder Coach nach dem international gültigen Zertifizierungsverfahren der ISO 17024.

Das Berufsbild Coaching ist derzeit im gesamten deutschsprachigen Raum an keine formalen rechtlichen Qualifikationen gebunden. Der Begriff „Coaching“ ist kein geschützter bzw. reglementierter Begriff und somit frei verwendbar. Entscheidend ist die Nutzung im Zusammenhang und im Sinne einer kommerziellen Tätigkeit bzw. Dienstleistung, die gesetzlich geregelt ist. Im Rahmen der Gewerbeordnung gibt es in Österreich die Zuordnung von Coaching zum Gewerbe des Unternehmensberaters und zum Gewerbe des Lebens- und Sozialberaters. Da das Berufsbild „Coaching“ ist nicht an formale Qualifikationen gebunden ist, kann sich jede Person als „Coach“ bezeichnen, ohne gegen rechtliche Bestimmungen zu verstoßen. Nicht die Bezeichnung einer Tätigkeit, sondern deren Inhalt, Ziel und Zweck sind maßgeblich für die Berechtigung zur Berufsausübung.

Die ISO 17024 – Kompetenzzertifizierung Coach kann dazu beitragen, das Berufsbild Coaching zu etablieren, abzugrenzen und zu professionalisieren.